songtexte

Abschied nehmen (lange Version)
Xavier Naidoo

Und gestern drang die Nachricht dann zu mir
Ich weiß nicht, aber es zerriss mich schier
denn keiner kann mir sagen wie es geschah
keiner unserer Leute war noch da

Du lagst ganz gut, das hat man mir gesagt
Warum hab ich dich nie selbst danach gefragt
Du hättest ein Großer werden können
Und irgendwie wollte ich dir das nicht gönnen

Refrain:
Und ich wollte noch Abschied nehmen
Das werd ich mir nie vergeben
Man, wie konntest du von uns gehen?
Jetzt soll ich dich nie mehr sehen

Verzeih` mir all die Dinge, die ich sagte
Nur weil mich wieder irgendetwas plagte
Verzeih mir und den Jungs, dass wir nicht da waren
Vergib mir, dass ich nicht mit all dem klar kam

Refrain(2x). . .

Was machen wir jetzt ohne unseren Held?
Wir vermissen dich und ich scheiß aufs große Geld!
Du bist weg, was nützt der ganze Mist?
Mein kleiner Bruder wird für immer vermisst

Refrain(2x). . .

Abschied nehmen
Man, wie konntest du von uns gehen?
Jetzt soll ich dich nie mehr sehen
Wir vermissen dich
Was machen wir jetzt?
Wir vermissen dich
Wir vermissen dich

Wir vermissen dich
Ich vermisse dich

 

 

 
Bevor du gehst
Xavier Naidoo

Chorus:
Sieh mir noch einmal in die Augen baby,
bevor du gehst.
Ich werde es erst glauben können,
wenn du nicht mehr vor mir stehst.

Jetzt ist es wohl so weit,
du wirst nie mehr wiederkehrn
glaub mir, es tut sehr vielen Leid,
all denen die dich so verliern.
Deine Grenzen sind verschweißt,
keiner wird dich wiedersehn.
Jetzt wo du für immer verreist,
werd ich noch mal zu dir gehen

Chorus

Damit musstest du rechnen,
nicht nur ich hab es geahnt,
denn du hast nicht den einen ,
Tagdurchbrechenden Weg für dich gebahnt.
Die noch alle an dich glaubten,
alle strömten zu dir,
die, die so viele beraubten,
teilten mit dir ihr Revier,
Herr lass mich auch mit denen streiten,
die dir ewigen Ruhm prophezeiten,
denn sie logen und phantasierten,
für die, die die Welt (?)regierten

Chorus

Jetzt steht bald keiner mehr für dich ein,
du bist Tag und Nacht allein,
es kann nur noch wenig, sehr wenig
Leben in dir sein.
Die Verkäufer und die Käufer deiner Wahl,
sieh sie dir an, denn jetzt fliehen sie in Scharen.
Sie sind ihres klaren Verstandes beraubt,
denn sie hatten mit der Sicherheit des Todes,
so fest an dich geglaubt.

Chorus (3x)
 
 
 
 
Wo willst du hin
Xavier Naidoo 

Wo willst du hin?
Denn es macht jetzt keinen Sinn fortzugehen. Ich halt dich fest, such dich Nord, Ost, Süd und West um dich anzuflehen.

Ich werd dich suchen, muß dich finden, in alle Länder fall ich ein. Muß mich an deine Wege binden, dreh und wende jeden Stein. Wo immer du auch sein wirst, ich finde diesen Platz, wenn du mir dann verzeihen willst, find ich dich mein Schatz.

Denn es macht jetzt keinen Sinn, fortzugehen, ich halt dich fest.
Such dich Nord, Ost, Süd und West um dich anzuflehen nicht fortzugen.

Es wird so ausgehen, wie du es magst. Weist du noch als du neben mir in der Sonne lagst. Ich werde all das tun was du sagst. Ich werde da sein, wenn du nach mir fragst.

Wo willst du hin?
Denn es macht jetzt keinen Sinn fortzugehen.
Ich halt dich fest, such dich Nord, Ost, Süd und West um dich anzuflehen, nicht fortzugehen.

Denn es macht jetzt keinen Sinn, fortzugehen. Ich halt dich fest, such dich Nord, Ost, Süd und West, um dich anzuflehen.

Überleg nicht lange, wenn ich vor dir steh und zu dir sage das ich nur mit dir geh. Ich bring dich nach Hause. Bis dahin gönn ich mir keine.

Wo willst du hin?
Denn es macht jetzt keinen Sinn von mir fortzugen. Ich halt dich fest, such dich Nord, Ost, Süd und West um dich anzuflehen.

Wo willst du hin?
Denn es macht jezt keinen Sinn fortzugehen. Ich halt dich fest, such dich Nord, Ost, Süd und West um dich anzuflehen nicht fortzugehen.

Denn es macht jetzt keinen Sinn fortzugehen.
Ich halt dich fest, such dich Nord, Ost, Süd und West um dich anzuflehen nicht fortzugehen.
 
 
 
Wenn ich schon Kinder hätte
Xavier Naidoo 

(Xavier Naidoo)
Wenn ich schon Kinder hätt',
dann müsste ich euch bedrohen
Wenn ich schon Kinder hätte,
dann könntet ihr nicht sicher wohn'
Wenn ich schon Kinder hätt',
werd ihr in großer Gefahr
Wenn ich schon Kinder hätte,
Dann würde euer schlimmster Albtraum wahr.
Ihr wollt doch unsere Kinder nur für euren Zweck
so schnell wie ihr könnt nehmt ihr sie uns weg
Sie lernen eure Zahlen, müssen funktionieren
Ihr braucht sie für eure Wahlen, sie können nur verlieren
Sie verlieren ihre Unschuld wie ein Milchzahn fällt sie aus
Ihren Willen müsst ihr brechen, jeden Wiederstand brecht ihr raus
Ihr wollt doch unsere Kinder nur für euren Zweck
so schnell wie ihr könnt nehmt ihr sie uns weg.

Wenn ich schon Kinder hätte,
würde ich euch bedrohen
Wenn ich schon Kinder hätt',
Dann Könntet ihr nicht sicher wohn'
Wenn ich schon Kinder hätt',
werd ihr in großer Gefahr
Wenn ich schon Kinder hätte,
würde euer schlimmster Albtraum wahr.

(Curse)
Ich komm jetzt langsam auch ins Alter, wo man beginnt dran zu denken, wie schön's währ sein Reich zu teilen und seinen Kindern Leben zu schenken. Doch jeder Tag gibt mir neu zu denken. Könnt nicht mit ansehen, wie ihr dann meinem Fleisch und Blut Lügen beibringt auf euren Schulbänken. Wozu Menschen erzogen werden, Kinder belogen werden, verzogen mit falschen Werten zu Sklaven von oben werden. Das sind keine Drohgeberden!
Der Scheiß ist ernst wie 16-jährige Drogentote, die sterben trotz Methadon und Ärzten. Es dreht sich sich alles um Zahlen in den Börsenmärkten, funktionieren so wie Roboter: effizient, doch mit kaltem Herzen. In dieser Welt wo wir Ware sind, die Gewinn ansetzt, leb ich in Zeiten wo's Internet die Eltern fürs Kind ersetzt. Wahrzeichen explodieren jetzt, denn keiner will unterdrückt sein. Wer jetzt noch Kinder hat und ruhig schläft bei nacht muss verrückt sein! Ich widersetz mich euch so wie Malcolm am Fenstersims, mit Techs. Noch bin ich ganz relaxt. Doch es währ was los, wenn ich Kinder hätt'!

(Xavier Naidoo)
Wenn ich schon Kinder hätte,
dann werd ihr in Gefahr
Wenn ich schon Kinder hätte,
würde euer schlimmster Albtraum wahr.
Wenn ich schon Kinder hätte,
müsste ich euch bedrohen
Wenn ich schon Kinder hätte,
Dann könntet ihr nicht sicher wohn'
Wenn ich schon Kinder hätt',
werd ihr in Gefahr
Wenn ich schon Kinder hätte,
würde euer schlimmster Albtraum wahr.
Wenn ich schon Kinder hätte,
dann müsste ich euch bedrohen
Wenn ich schon Kinder hätte,
dann könntet ihr nicht sicher wohn'

Ich hoffe ihr versteht mich, noch steh' ich ja allein,
doch falls es sich mal ändert, fällt mir das alles wieder ein
Also macht besser Pläne, die besten wären lang nicht gut
Und falls ihr nichts ändert, spende ich euer Blut.

Wenn ich schon Kinder hätte, ...
Wenn ich schon Kinder hätte, ...
Wenn ich schon Kinder hätte,
werd ihr in Gefahr
dann werde euer schlimmster Albtraum wahr.
Ich müsste euch bedrohen
Ihr könntet ihr nicht sicher wohn.
 
 
 
 
Sie sieht mich nicht
Xavier Naidoo 

Wenn sie vorbeigeht
Dann scheint es wie ein Feuerwerk
Vor einem Himmel ist es sie die ich bemerk’
Ihrer Königlichkeit ist nur ein König wert’

Und ich bin wenig königlich
Sie sieht mich einfach nicht

Wenn sie tanzt dann tanzt alles
Ihre Hüften und Arme
Alles erhellt sich im Licht dieser Dame
Sie hat die Anmut und die Reinheit
Die die anderen nicht haben

Sie hat all das was ich
Nicht hab’ - Sie sieht mich einfach nicht

Je mehr ich mich ihr näher’ desto
Ungeschickter bin ich
Mein Körper meine Stimme mein Gesicht
Es gibt Grenzen die man trotz Millionen
Von Soldaten wegwischt
Aber unsere überwindet man nicht

Er hat Stil ist delikat bedient sich
Gesten so zart
Das leichte Leben dieser Welt ist seine Art
Er ist so sehr auch das was er nicht zu
Sein vermag
Doch die Frauen wissen nicht
Von diesen Dingen wenn er spricht

Sie sieht mich einfach nicht

Man kann so vieles ändern
Wenn man zu kämpfen bereit ist -
Aber nicht diese Ungerechtigkeit

Wenn sie vorbeigeht dann scheint
Es wie ein Feuerwerk
Vor einem Himmel ist es sie die ich bemerk’
Ihrer Königlichkeit ist nur ein König wert

Ein anderer als ich
Ich bin wenig königlich
Sie sieht mich einfach nicht

Sie sieht mich einfach nicht
Sie sieht mich einfach nicht
Sieht mich einfach nicht .
 
 
 
 
Sei mit mir
LE CHANT 

Aufgewacht in Einsamkeit, noch viel heisser als die Sonne brennt die Sehnsucht.
Wo find' ich Geborgenheit? Hoffnung ist nur ein Gefühl,
so wie die Wüste auf das Wasser warte ich,
dass Dich Dein Schicksal zu mir führt.
Und dort am Horizont entlang flüstern Sterne Dir den Weg.
Ich hab' Sie alle für Dich ausgesandt!

Ref.:Sei mit mir. Schenk mir Flügel und wir ziehn'
mit dem Wind bis hin zum Meer, bis zum Meer.
Nur mit Dir! Zerreiss' die Zügel, lass uns fliehn'
durch den Sturm auf heissem Sand...Hand in Hand!

Die Gezeiten stehen still, nur ein paar Wolken ziehn' vorbei und rufen leise,
dass ich Dich allein nur will. Zeig mir wie man Träume lebt.
Lass' es vom Himmel wahre Liebe regnen, die in alle Ewigkeit besteht.
Und dort am Horizont entlang flüstern Sterne Dir den Weg.
Ich hab' Sie alle für Dich ausgesandt.

Ref.:Sei mit mir. Schenk mir Flügel und wir ziehn'
mit dem Wind bis hin zum Meer, bis zum Meer.
Nur mit Dir! Zerreiss' die Zügel, lass uns fliehn'
durch den Sturm auf heissem Sand...Hand in Hand!

Lass mich nicht allein verbrennen
in dem Feuer meiner Leidenschaft!
Gib mir die Kraft
um alles durch Liebe zu bestehen.
Nur wir zu zweit! Lass es geschehn'!

Ref. x 2: Sei mit mir. Schenk mir Flügel und wir ziehn'
mit dem Wind bis hin zum Meer, bis zum Meer.
Nur mit Dir! Zerreiss' die Zügel, lass uns fliehn'
durch den Sturm auf heissem Sand...Hand in Hand!
 
 

 

 
Angels fall first
Nightwish

An angelface smiles to me
Under a headline of tragedy
That smile used to give me warmth
Farewell - no words to say
beside the cross on your grave
and those forever burning candles

Needed elsewhere
to remind us of the shortness of our time
Tears laid for them
Tears of love, tears of fear
Bury my dreams, dig up my sorrows
Oh, Lord why
the angels fall first
Not relieved by thougts of Shangri-La
Nor enlightened by lessons of Christ
I´ll never understand the meaning of the right
Ignorance lead me into the light

Sing me a song
of your beauty
of your kingdom
Let the melodies of your harps
caress those whom we still need
Yesterday we shook hands
My friend
Today a moonbeam lightens my path
My guardian

 

miss you
Aaliyah
 
Chorus:
it’s been too long and
i’m lost without you
what am I gonna do?
said I been needin’ you
wantin’ you
(said I need you)
wonderin’ if you’re the same
and who’s been with you
is your heart still mine?
I wanna cry sometimes
I miss you

off to college
yes, you went away
straigt from high school
you up and left me
we were close friends
also lovers
did everything for one another
now you’re gone and
I’m lost without you here now
but I know I gotta live
come back to me
can you hear me (callin’)
hear me callin’ (for you)
for you ’cuz it’s

Chorus...

now i’m stittin’ here
thinkin’ ’bout you
and the days we used to share
it’s drivin’ me crazy
I don’t know what to do
I’m just wonderin’ if you still care
I don’t wanna let you know
that it’s killin’ me
Iknow you got another life
you gotta concentrate, baby
come back to me
can you feel me (callin’)
hear me callin’ (for you)
for you ’cuz it’s

Chorus (2x)...

I can’t think no more
since you went away
I don’t really feel like talkin’
don’t wanna hear you don’t love me
baby, do you understand me?
I can’t do a thing without you

Chorus (3x)...

2000 Meilen unter dem Meer
Subway to Sally

Zwei weiße Segel glitten grad durch deine Augen.
Darin die See ist tiefer als ein Lot je ging.
Ein Sturm zieht auf mit Wellen, die zum Töten taugen,
die jedes Schiff verschlingen, das am Anker hing.

Zwei weiße Haie glitten grad durch deine Augen.
Ich schmeck das bittre Salz der See in meinem Mund.
Es ist noch Angst in mir, wie könnte ich auch glauben,
dass dort kein Zweifel wäre unten auf dem Grund?

Ich versinke. Ich ertrinke.
Ich will keine Schmerzen mehr.
Ich will dort sein, wo es still ist:
2000 Meilen unterm Meer.

Zwei weiße Flügel falten sich um deine Schultern.
Im Rausch der Tiefe bist du weiß und wunderschön.
Ich weiß genau, du bist jetzt hier, mich zu erlösen.
Ich kann nicht weiterschwimmen, bitte lass mich gehn.

Ein weißes Licht verschlingt die Haie und die Segel,
verschlingt die See und in mir wird es still, so still.
Ich bitte dich, schalt ab die summenden Maschinen,
die mich am Leben halten - länger als ich will.
Ich versinke. Ich ertrinke ...

Auf der Flucht

Subway to sally


Ich habe keinen Namen
bin ein fremdes Kind
ich weiss nicht mehr woher wir kamen
nicht wo wir morgen sind

es hängt an meinen Kleidern
noch der Geruch von Blut
zwanzig Waffengänge
rollten über Hab und Gut

ob ich stumm bleib oder aufschrei
keiner nimmt die Angst mir fort
als ein Fremder in der Fremde
bin ich lieber hier als dort

ob ich stumm bleib oder schrei
ich bin fremd an diesem Ort
ob ich stumm bleib oder schrei
keiner nimmt die Angst mir fort

doch der Winter ist hier kälter
lauter ist der Krähenschrei
ein zu Hause - keine Heimat
fremde Menschen gehn vorbei

ich seh keinem in die Augen
fremd bin ich an diesem Ort
trag die Last in meiner Seele
und ging gerne wieder fort

ob ich stumm bleib oder schrei ..

 

Böses Erwachen
Subway to Sally

Komm nur komm, umarm die Wölfin
Du wirst nicht gefressen werden
Denn sie leidet keinen Hunger
In den Dörfern, bei den Herden

Komm
nur komm, greif nach der Schlange
Längst ist all ihr Gift versiegt
Auf dem Bauch ist sie gekrochen
Und der Staub hat sie besiegt

Böses Erwachen

Komm nur komm, geh mit den Schafen
Die allein zur Schlachtbank traben
sicher wird man dich verschonen,
Sich am Blut der ander'n laben

Komm nur komm, geh durch das Feuer
Denn es schützt dich ja mein Wort
geh für mich zur ander'n Seite
Dort lebst du dann ewig fort

Böses Erwachen

Komm nur komm zum Kreuz gekrochen
Zu dem Kreuz, das du verachtest
Das du noch vor ein paar Wochen
In den Staub zu treten dachtest

Das Messer
Subway to Sally 

Zwischen deine Schulterblätter
passt ein Messer und ein Kuss,
zwischen uns liegt dieser Morgen
wie ein dunkler breiter Fluss.

Aufgespalten mit der Zunge
hab ich gestern deinen Mund,
und du bist bei mir geblieben
viel zu lange, Stund um Stund.

Nur wer feige ist, der tötet
Liebe durch das Wort allein.
Für das Messer braucht es Helden
und ich kann nicht feige sein.

Ich hab schwer mit dir gerungen,
als ich gestern mit dir schlief.
Eingebrannt in meine Schultern
ist dein Zeichen rot und tief.

Und noch schläfst du wie ein Engel,
wie ein Spielzeug liegst du da,
unter den verfluchten Laken
und ich fühl mich sonderbar
(denn ich bin dir schon zu nah).

Nur wer feige ist ...

Die Rose im Wasser
Subway to Sally 

Im Haar ein Nest von jungen Wasserratten
So treibt ihr schlanker Körper auf der Flut
So bleich und kalt ist sie, daß eine Weide
viel Blätter auf sie weint in stummer Qual

Und rings umher im Wasser blühen Rosen
Der Liebsten die Roten
Die Weißen den Toten

Am Ufer hockt ein alter Salamander
Und hebt den Drachenkopf ins Sonnenlicht
Er weiß nichts von den Schmerzen einer Jungfrau
Von Grausamkeit und auch von Liebe nichts

Und rings umher im Wasser blühen Rosen
Der Liebsten die Roten
Die Weißen den Toten

Das Abendrot vergoldet ihre Wangen
Ein Aal schlüpft über ihre weiße Brust
Und durch die Zweige geht ein letzter Seufzer
Ein Hauch von Trauer und ein Hauch von Lust

Und rings umher im Wasser blühen Rosen
Der Liebsten die Roten
Die Weißen den Toten

Liebeszauber
Subway to Sally 

Dort wo gar nichts wachsen sollte
und nur Stein vom Berge rollte
hab drei Blumen ich gepflanzt
und mit Wünschen nachts umtanzt
hab bei Vollmond sie gegossen
drei mal in die Luft geschossen
sie mit meinem Blut genährt
daß die Liebe ewig währt

Abrakadabra
bald schon, bald schon bist du mein

als die Sterne günstig standen
und die Kräfte sich verbanden
sprach mit Tieren ich und Pflanzen
mußte mit dem Einhorn tanzen
hab gefastet sieben Tage
schlief in unbequemer Lage
gab dem Wind ein Haar von dir
bald schon, bald gehörst du mir

Abrakadabra ...

dann zog ich mit dem Dolch drei Kreise
sang auf ganz besondre Weise
und schnitt dann die Blumen ab
trug sie in das Tal hinab

Abrakadabra ...

Narben
Subway to Sally 

Mit der Klinge fahr ich langsam
meinen Unterarm hinauf.
Dann ein Schnitt, klein und flach,
und die Welt um mich blüht auf.

Schmerz schärft alle meine Sinne,
jede Faser ist gestimmt.
Und ich hör den Körper singen,
wenn der Schmerz die Last mir nimmt.

Tiefer noch ein bisschen tiefer
schneid ich in den weißen Arm.
Aus der Wunde sickert lautlos
dunkles Blut und mir wird warm.

Das Blut so rot, das Blut so rein.
Die Zeit heilt meine Wunden nicht.
Mein Blut zu sehn, ist Wunderschön,
mein Blut zu sehen, tröstet mich.

Glück durchströmt den ganzen Körper.
Schmerz treibt jeden Schmerz heraus.
Um auf diese Art zu fühlen,
nehm ich all das Leid in Kauf.

Das Blut so rot, das Blut so rein ...

Ich verletze nur die Hülle.
Alles was darunter liegt,
hab ich so tief eingeschlossen,
dass es sich mir selbst entzieht.

Das Blut so rot, das Blut so rein ...

 
Sag dem Teufel
Subway to Sally 

Du bist immer gut zu Tieren
deine Kleidung ist adrett
du bist artig, still und leise
und zu alten Damen nett

du bist einfühlsam und freundlich
hast nie einen Tag verschenkt
du läufst immer vor dem Karren
den ein andrer für dich lenkt

zeig mir deine dunkle Seite
die ist, was ich an dir mag

sag dem Teufel in dir guten Tag

hinterm Haus im wilden Garten
unterm alten Eichenbaum
wo die Disteln auf dich warten
hast du manchmal einen Traum:

dann bist du nicht gut zu Tieren
bist nicht sauber und adrett
bist nicht artig, still und leise
und zu keinem Menschen nett

zeig mir deine schwarze Seele
die ist, was ich an dir mag

sag dem Teufel in dir guten Tag

So rot
Subway to Sally 

Stand sie da
im roten Kleid,
Augen so weit
im roten Kleid -
so stand sie da.

Sah mich an
Wangen so rot
das Feuer loht,
die Wangen rot -
sah sie mich an.

Da hab ich sie berührt,
hab ihre Angst gespürt,
zuviel gelitten und zuviel gewußt.

Ihr roter Mund
hat geglüht,
war aufgeblüht,
hat so geglüht,
ihr roter Mund.

Kam der Tag
im Morgenrot,
ein kleiner Tod
im Morgenrot -
so kam der Tag.

Da hab ich sie berührt,
hab ihre Angst gespürt,
zuviel gelitten und zuviel gewußt.

Wenn Engel hassen
Subway to Sally 

Als er aufstand an dem Morgen der sein letzter
war,
schien die Sonne und die Vögel kreischten
laut.
Eine Woge von Verlangen stürzte über
ihn
und klebriger Tau bedeckte die Haut.

Durch den aderblauen Himmel ging ein breiter
Riß,
dunkle Wasser brachen über ihn herein.
Eine unbekannte Macht erhob sich tief in ihm,
und mit einem Mal war ihm alles klar,
dass nichts mehr so wie gestern war.

Wenn Engel hassen
stürzen sie wie Steine aus dem
Himmelszelt;
wenn Engel hassen
fliegen sie als dunkle Vögel in die Welt;
wenn Engel hassen
landen sie als schwarzer Schatten der uns
quält
und nehmen Rache
an den Menschen, die gefallen sind wie sie.

Als er aufbrach ließ er alles hinter
sich zurück,
seine Schritte waren federleicht und frei.
Unterm Mantel trug er einen kalten schwarzen
Stahl,
er lächelte leis und summte dabei.

Seine Hand gab sieben Menschen einen schnellen
Tod,
bis ihn selber eine Kugel niederwarf.
Wer ihn kannte sagte, dass es seltsam war,
denn glücklicher hat man ihn nie gesehn.
Der Glanz eines Engels war auf ihm zu sehn.

Wenn Engel hassen ...

Zu spät
Subway to Sally 

Nichts wiegt mehr viel in dieser Zeit
der Narren und der Toren
nicht mehr als hätt ein müder Strauch
ein Blatt verloren
die Blätter falln, wer heute schreit
ist morgen schon gewesen
die Zeile, die mein Leben schreibt
wird niemand lesen
der Zeiger läuft und kommt nie an
gebietet mir nach festem Plan
was ich auch tu er geht un geht
und tickt: zu spät, zu spät, zu spät!
die Berge trägt der Regen ab
und schwemmt sie flußwärts in das Meer
in den Ruinen wächst das Gras
vorbei und lange her
uns bleibt nur eine kurze Zeit
voll Mühsal und Beschwerde
des Suchens und der Wanderschaft
auf dieser Erde
der Zeiger läuft und kommt nie an ...
und unserm schlummernden Gebein
das schwarz der Tod umdüstert
dem duftet nicht der Rosenhain
der leis am Grabe flüstert
dein weißer Leib, so zart und weich
so kostbar, glatt und makellos
auch er versinkt im Schattenreich
auch dich erwartet dieses Los
der Zeiger läuft und kommt nie an ...

 

Übersetzungen:

Miss you
Aaliyah 

Es dauert schon zu lange und
Ich bin so verloren ohne dich
Was soll ich nur tun?
Ich habe gesagt, dass ich dich gebraucht habe
Gewollt habe
(Sagte, dass ich dich brauche)
Frage mich, ob du noch derselbe bist
Und wer mit dir zusammen war
Gehört dein Herz noch mir?
Manchmal will ich weinen
Ich vermisse dich

Ab aufs College
Ja, du bist fortgegangen
Direkt von der Highschool
Bist du weg und hast mich verlassen
Wir waren so enge Freunde
Und auch ein Liebespaar
Haben alles getan füreinander
Jetzt bist du weg und
Ich bin ohne dich hier verloren
Aber ich weiß, dass ich weiterlebe
Und es irgendwie schaffen muss
Komm zurück zu mir
Kannst du mich hören (ich ruf dich)
Hörst du mich rufen (nach dir)
Nach dir, weil's so ist

Es dauert schon zu lange und
Ich bin so verloren ohne dich
Was soll ich nur tun?
Ich habe gesagt, dass ich dich gebraucht habe
Gewollt habe
(Sagte, dass ich dich brauche)
Frage mich, ob du noch derselbe bist
Und wer mit dir zusammen war
Gehört dein Herz noch mir?
Manchmal will ich weinen
Ich vermisse dich

Nun sitze ich hier
Denke an dich
Und die Tage, die wir gemeinsam verbrachten
Es macht mich total verrückt
Ich weiß nicht, was ich tun soll
Frag mich nur, ob's dich noch interessiert
Ich will dich nicht wissen lassen
Dass es mich umbringt
Ich weiß, dass du dich auf ein anderes Leben
Konzentrieren musst, Baby
Komm zurück zu mir
Kannst du mich hören (ich ruf dich)
Höst du mich rufen (nach dir)
Nach dir, weil's so ist

Es dauert schon zu lange und
Ich bin so verloren ohne dich
Was soll ich nur tun?
Ich habe gesagt, dass ich dich gebraucht habe
Gewollt habe
(Sagte, dass ich dich brauche)
Frage mich, ob du noch derselbe bist
Und wer mit dir zusammen war
Gehört dein Herz noch mir?
Manchmal will ich weinen
Ich vermisse dich

Es dauert schon zu lange und
Ich bin so verloren ohne dich
Was soll ich nur tun?
Ich habe gesagt, dass ich dich gebraucht habe
Gewollt habe
(Sagte, dass ich dich brauche)
Frage mich, ob du noch derselbe bist
Und wer mit dir zusammen war
Gehört dein Herz noch mir?
Manchmal will ich weinen
Ich vermisse dich

Ich kann nicht mehr denken
Seitdem du weg bist
Hab ich keine Lust mehr zu reden
Will ich nicht hören, dass du mich nicht liebst
Baby, verstehst du mich?
Ich kann überhaupt nichts tun ohne dich

Es dauert schon zu lange und
Ich bin so verloren ohne dich
Was soll ich nur tun?
Ich habe gesagt, dass ich dich gebraucht habe
Gewollt habe
(Sagte, dass ich dich brauche)
Frage mich, ob du noch derselbe bist
Und wer mit dir zusammen war
Gehört dein Herz noch mir?
Manchmal will ich weinen
Ich vermisse dich

Es dauert schon zu lange und
Ich bin so verloren ohne dich
Was soll ich nur tun?
Ich habe gesagt, dass ich dich gebraucht habe
Gewollt habe
(Sagte, dass ich dich brauche)
Frage mich, ob du noch derselbe bist
Und wer mit dir zusammen war
Gehört dein Herz noch mir?
Manchmal will ich weinen
Ich vermisse dich

Es dauert schon zu lange und
Ich bin so verloren ohne dich
Was soll ich nur tun?
Ich habe gesagt, dass ich dich gebraucht habe
Gewollt habe
(Sagte, dass ich dich brauche)
Frage mich, ob du noch derselbe bist
Und wer mit dir zusammen war
Gehört dein Herz noch mir?
Manchmal will ich weinen..

 

 

 

 

 

 



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!